gesundheitstag hennersdorfMein Vortrag zum Thema „Logopädie“ handelt von den Störungsbildern, welche durch logopädische Therapie behandelt werden und zeigt auf, welche Symptome sich beim jeweiligen Störungsbild zeigen. Unter anderem wird die Frage geklärt, wer denn nun in welchem Alter logopädische Therapie benötigt. Es soll ein Einblick in das logopädische Berufsfeld gegeben werden und über einzelne Störungsbilder informieren und die Aufmerksamkeit auf sprachliche und stimmliche Fähigkeiten sensibilisieren.

Ein großes Anliegen ist mir das rechtzeitige Erkennen von Defiziten der Sprach- und Sprechentwicklung im Kindesalter und sowie die immer häufiger werdende Überbelastung der eigenen Stimme im Erwachsenenalter. Im Kleinkindesalter kann beispielsweise anhand verschiedenster Symptome wie dem Ausbleiben der Lallphase, einem verspäteten Sprechbeginn, einer Stagnation der Sprachentwicklung, stereotypem Spielverhalten und fragenden Blicken sowie am häufigen Einsatz von Floskeln eine Problematik der Sprachentwicklung erkannt werden.

Artikulationsstörungen äußern sich durch das Weglassen oder Ersetzen eines Lautes durch einen anderen Laut. Bei Redeflussstörungen wie dem Stottern sind Wiederholungen, Dehnungen und/oder Blockierungen von Lauten-, Silben- und Wörtern möglich. Beim Poltern ist der Redefluss durch zu hohes und irreguläres Sprechtempo sowie Lautauslassungen und -verschmelzungen sowie Wiederholungen von Lauten, Silben, Worten und Satzteilen beeinträchtigt.

Im Erwachsenenalter zeigen sich bei Stimmstörungen vor allem Stimmklangveränderungen, Sprechanstrengung, Räusperzwang und meist ein Engegefühl im Hals-/Kehlkopfbereich.
Bei Sorgen und Unsicherheiten ist eine logopädische Befunderhebung wichtig, um eventuell bestehende Probleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Alle Daten zum Gesundheitstag in Hennersdorf

logopädie_vortrag_gesundheitstag01