„LAX VOX“ bedeutet „freie Stimme“ und meint einen Silikonschlauch, welcher in der Stimmtherapie verwenden wird, um eine Wiederherstellung normaler Haltung, Atmung und Stimmgebung zu gewährleisten und die Kehlkopf- und Kiefermuskulatur zu entspannen.

Wer hat’s erfunden?

Die Finnen. Genauer gesagt Frau M. Sihvo. Sie hat mit ihrer Erfindung des „LAX VOX“-Silikonschlauchs und der dazugehörigen Methode eine für den Patienten leicht umsetzbare und alltagstaugliche Übung geschaffen, die es ermöglicht, die Stimmfunktion visuell, auditiv und kinästhetisch wahrzunehmen.

Wie funktioniert’s?

Der Patient erhält von mir einen Silikonschlauch (ohne PVC) mit 10mm Durchmesser und 35cm Länge. Diese Maße sind für die lockere Kiefermuskulatur und korrekte Haltung während der Übung wichtig.
Dann wird der Patient von mir angeleitet, in den Silikonschlauch zu hauchen und bestimmte Töne zu machen. Anfangs wird auf einem einfachen /Uuuuuuh/ in den Schlauch getönt. Kann dies ausgeführt werden, beginnt die Übung und der Schlauch wird in 2-4cm Wasser getaucht (je nach stimmlicher Leistung des Patienten) und der Patient tönt weiter. Das Wasser beginnt zu blubbern. Es entsteht ein Druckausgleich.
Nach und nach wird die Übung stufenweise aufgebaut, sodass ganze Wörter, Sätze, Gleittöne und Melodien in den Schlauch getönt werden.
Jede Übung beinhaltet zudem das Üben ohne Schlauch, um einen Transfer der neuen Stimmtechnik in den Alltag des Patienten zu gewährleisten. Der Unterschied der Stimmgebung nach dieser Übung ist häufig unmittelbar danach sofort wahrnehmbar.

Für die Anwendung zu Hause bekommt jeder Patient bei Therapieende eine genaue Anleitung mit, die gemeinsam besprochen wird.

Welche Veränderung bringt diese Methode für Sie?

Nur so viel:
Die Haltung, Atmung und Stimmfunktion wird normalisiert und die Kehlkopf- und Kiefermuskulatur erfährt Entspannung und Lockerung.
Mehr dazu gibt’s in meiner Praxis und auf meiner Internetseite im Bereich Logopädische Therapie → LAX VOX Methode. Lassen Sie uns „Lax Voxen“!

Quelle: LAX VOX – Übungen zur Pflege, Heilung und Schulung der Stimme von M. Sihvo, Dr. I. Denizoglu, deutsche Übersetzung: S. A. Kruse